Bericht: Jahreshauptversammlung 2017

Am 27. Februar trafen sich die Mitglieder des Tierschutzvereins OHZ e.V. zur Jahreshauptversammlung des Jahres 2016.

Wir haben 2016 insgesamt 57 Tiere aufgenommen und 46 Tiere vermittelt. Den Großteil haben die Katzen ausgemacht. Von 52 aufgenommenen Katzen konnten 43 vermittelt werden. Die zumeist als Babys aufgenommen oder bei uns geborenen Tiere fanden so schnell einen neuen Besitzer, dass sie es teilweise gar nicht auf die Homepage oder in die Zeitung geschafft haben. Aber auch ältere Katzen konnten relativ schnell ein neues Zuhause finden.

TSV_JHV2017_1.jpg

Wir haben das erste Mal eine Jugendgruppe gegründet und diese ist gut angelaufen. Nachdem sie in die Winterpause gegangen sind, geht es im April aber wieder los und weitere Kinder sind willkommen. Die Hundespielstunden laufen super und sind sehr beliebt. Hierüber konnten wir neue Mitglieder und aktive Helfer gewinnen. Im August fand ein Sommerfest auf dem Gelände des Tierschutztreffs auf Grund unseres 30jährigen Jubiläums statt und war ein gelungener Tag in entspannter Atmosphäre. Der neu eingeführte Klönschnack wurde gut angenommen und lässt auf weitere gute Beteiligung bei den nächsten Malen hoffen. Nachdem wir eine neue Homepage bekommen haben, ist es uns jetzt möglich, diese selber zu pflegen.

TSV_JHV2017_2.jpg

Es wurde erläutert, dass wir dringend auf allen Gebieten mehr aktive Helfer benötigen, um die wenigen aktiven Mitglieder zu entlasten. Nicht nur bei der Bearbeitung von Tierschutzfällen; dem Fangen von Katzen mittels Lebenfalle; Fahrten zum Tierarzt; dem Füttern an den Futterstellen; auf den Märkten mit der Tombola und dem Glücksrad; als Gärtner und Handwerker am Tierschutztreff sondern auch im Vorstand und als Pflegestelle für Hunde und Katzen ist noch großer Bedarf an aktiven Helfern. Der Kassenbericht fiel ausnahmsweise ein bißchen besser aus als die letzten Jahre, da wir deutlich weniger Tierarztkosten hatten, was sich durch die niedrigere Zahl der aufgenommen Tiere erklärt. Dies wiederum führen wir hoffnungsvoll auf die Kastrationen der letzten Jahre zurück und das inzwischen auch überall die Kastration von privaten Katzen mit Freigang gesetzlich vorgeschrieben ist. Bei den Wahlen gab es nur einen Wechsel bei der 2. Kassenprüferin, ansonsten ist der Vorstand geblieben.

TSV-Vorstand_2017_3.jpg

Vorstand des TSV OHZ 2017
Hinten: Pia Skerra, Stephanie Musik, Olaf Berner, Ivonne Berner, Agnes Hilmer
Vorne: Deniz Gallandt, Hund Gino, Daniela Haucap
Fehlend: Svenja Precht